L ESBENLAUB

Das stand neulichauf meiner Hand. Jetzt suche ich einen Hennastift, um mir ein temporäres Tatoo mit diesem Wort auf den Arm zu malen.

Veröffentlicht unter auf deutsch geschrieben | Kommentar hinterlassen

Queers sind immer da!

Kumbia Queers machen es vor: Auch im Dunkeln sind queere Menschen da. also, kein Grund sich zu verstecken, nirgendwo. Zeig dich und halt Ausschau nach den Anderen.

Und irgendwo gibt es auch eine Insel auf der Sappho, Chicas, Lesben und Queers anzutreffen sind.

Alle Lieder sind von Kumbia Queers.

Veröffentlicht unter auf deutsch geschrieben | Kommentar hinterlassen

Slutwalk-geniale Sprüche

Ich zerbrösle mir den Kopf über mein Outfit zum örtlichen Slutwalk. Was soll ich anziehen? Was soll ich auf mein Plakat schreiben?

Ein Brainstorming… Slogans:

L-Word? = Nein für XY!

Frag mich, ob ich geküsst werden will, wenn du mich küssen willst. Mein Lächeln ist kein Ja, nur mein Wort ist ein Ja.

Einvernehmlichkeit ist die einzige Wahrheit für guten Sex!

Männerhände weg von meinem Körper!

Sprüche:
Männer machen mir Angst – sie sexualisieren mich. Lesben machen mir angst – sie ignorieren mich. Deshalb nenne ich mich queere Fam.

Kreuzworträtsel
Q
m Utig
s Elbstbestimmt
l Esbisch, oder so
Riots, wenn du mich begrapschst

Selbstbestimmt
Chick
EINVERNEHM-L-ICHKEIT
Lieb
Aengstlich
Mein Körper gehört mir
PTBS
Erlösung? In Safe Spaces

Oder doch nur Schlagwörter? Ganz viele?
feminist
queerist
lesbian
free
traumatized
afraid
pro-consensual

Gesamtkunstwerk: „queere Lesbe“ auf der Stirn, Kleidung auf die ich gerade Lust habe und dieser Spruch auf dem Plakat:
„Eine Lesbe ist für Männer das platonischste Wesen der Welt. Auch für Frauen. Es sei denn, sie entscheidet sich erotisch zu sein. Lesben sind nämlich genauso wie alle anderen Menschen auch.

Ich glaube, an dem Tag bin ich ein politisches Gesamtkunstwerk, egal, was ich anziehe. Ich werde versuchen alle Wut über Gewalt die mir angetan wurde aus mir herauszutanzen und einen Menschen der_die_das mir gerade wichtig ist mitzunehmen und vor Ort zu küssen. Falls sie_er_es das möchte. Das muss ich noch fragen.

Veröffentlicht unter auf deutsch geschrieben | Kommentar hinterlassen

Gewalt in queeren Orten?

Gibt es Gewalt in queeren Räumen? Was ist queer? Heißt queer, dass es keine Gewalt gibt?

Machtasymetrien bedingen Gewalt. In queeren Orten treffen Menschen aufeinander, die unterschiedlich viel Macht über sich selbst haben. Daher kann es auch in queeren Räumen zu Gewalt kommen. Schau nicht weg! Schreite ein! Wenn jemand „Angst“ sagt, hör hin und frag, was die Person braucht, damit die Situation für alle Beteiligten besser werden kann.
Wenn jemand „Hilfe“ sagt, frag, was für Hilfe die Person braucht. Versuch, genau das zu erfüllen, was die Person signalisiert.
Schau nicht in die augen, wenn weggeschaut wird. Rede nicht auf die Person ein, wenn sie schweigt und auf angesprochen-werden zusammenzuckt. Versuch, Personen fernzuhalten, die Gefahr für die Person die Hilfe braucht darstellen. Wenn jemand Angst vor dir selbst hat, geh weg.
Wir alle können gewalttätig sein. Dass du nie Aufseher_in im KZ warst ist vielleicht ein Geschenk der Geschichte an dich, weil du nie in dieser Zeit gelebt hast. Genauso wie es ein Geschenk an mich ist, dass ich auf keiner Seite im KZ war. Weder als Nazi noch als Mensch mit lila oder rosa Dreieck auf der Brust. Ich hätte so tun können, als wäre ich straight. Ich hätte so tun können, als könnte ich hassen.

Wenn du dich nicht an die Definitionsmacht hältst, wenn du Grenzen verletzt dann stehst du auf der gleichen stufe wie alle Menschen, die jemals gewalttätig waren: Du bist gewalttätig. Definitionsmacht ist das A und O um nicht gewalttätig zu sein.

Du weißt nicht, was Definitionsmacht ist?
Schau hier:

  • www.wirliebenkonsens.wordpress.com/links/
    Du weißt nicht, was ich unter Gewalt verstehe?
    Schau hier: thouchtsunderconstruction
  • https://thoughtsunderconstruction.wordpress.com/2010/11/19/meine-definition-der-begriffe-macht-und-gewalt/
  • Veröffentlicht unter auf deutsch geschrieben | Kommentar hinterlassen

    Ungefickte Physik

    Ich zitiere aus dem Blog wirliebenkonsens.wordpress.com eine_n Leser_innenkommentar: „Ich denke bei den meisten Asexuellen ist es ein biologischer Zustand, keine bewußte entscheidung.
    Asexualität ist ja etwas anderes als Enthaltsamkeit – wobei ich die auch nicht verstehe. Sex an sich ist ja etwas schönes. Warum man darauf verzichten sollte ist mir schleierhaft.“

    Ich muss dazu mal was privates erwähnen: Ich brauche keine Physik zum ficken. Ich brauche keine Dildos. Ich brauche keine Mösen. Ich brauche schon gar keine Biopenisse. Ich kann ficken ohne dass da etwas physisches existiert. Ich muss nur wissen, dass die andere Person mich so will wie ich bin. Und ja, ich kann davon kommen!

    Veröffentlicht unter auf deutsch geschrieben | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

    femme*geniale CSD-Sprüche

    Nur noch drei Mal schlafen, dann ist CSD. Ich freu mich schon sehr, denn ich betrachte den diesjährigen CSD als meinen ganz persönlichen Femme- und Queerpride.
    Damit ich nicht zu übersehen, laut und auf Anhieb in meiner Aussage zu verstehen sein werde, bastle ich herum… und zwar an Flügeln. Sie werden rosa sein und aus Pappe. Und ich werde einen Spruch darauf pinseln, der Femmepride und Kritik an der Ignoranz gegenüber queeren Feminitäten zugleich ist. Im Moment stehen verschiedene Sprüche zur Diskussion, im Verlaufe des Abends (oder der Nacht…) werde ich mich wohl entscheiden.

    If you try to erase us, we’ll revive stonewall riots.

    – queer  femmes for all queers

    Du hältst mich für hetero? Kauf dir ne Lesebrille!

    We’re Femmes. We used our stilletos as weapons at stonewall

    Ich bin bewaffnet. (Dafür würden meine Mörder-High-Heels an meinem Gürtel baumeln.)

    Femmes exist. Even if you’re blind.

     

    Veröffentlicht unter auf deutsch geschrieben | Kommentar hinterlassen

    Der Papst kommt! Wollen wir das?

    Nein, wir wollen den Papst nicht zu Besuch haben. Der Papst hat sich aber selber eingeladen und wir können das Unheil nicht mehr abwenden. Deshalb nehmen wir es halt als Möglichkeit, ihm mal die Meinung zu geigen.

    Du möchtest unterschreiben, dass der Papst endlich nicht mehr so homophoben Quatsch quatschen, Frauen ernst nehmen und Familienplanung fördern soll?
    Das geht hier: Der Papst kommt

    Außerdem kannst du auch gegen den Papst demonstrieren, nämlich am 22. September in Berlin. Ich werde zur Demonstration gehen und dort demonstrativ knutschen. Damit will ich der Welt zeigen, dass Queere sich nicht von so nem ollen Patriarchen ins Bockshorn jagen lassen.
    Und wie wirst du gegen den Papst demonstrieren?

    Veröffentlicht unter auf deutsch geschrieben | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen